Was ist FenKid?

  

 Das Konzept von FenKid wurde in München entwickelt von der Beratungsstelle für Natürliche Geburt. Es basiert auf den Theorien von Elfriede Hengstenberg, Jesper Juul, Maria Montessori und Dr. Emmi Pikkler. Der Begriff FenKid kommt von „Frühentwicklung des KinDes“. Wir haben das große Glück, mit der Heilpraktikerin und pädagogischen Fachkraft Christiane von Berg eine der FenKid-Entwicklerinnen nun auch in Kassel zu haben, die in meiner Hebammenpraxis seit September 2013 FenKid-Kurse anbietet.

 

In den FenKid-Kursen probiert ihr gemeinsam mit der Kursleiterin Christiane von Berg verschiedenste Spiele, Reime und Lieder aus. Der Erfahrungsaustausch unter den Eltern und mit der Kursleiterin sowie der Kontakt der Babys untereinander steht dabei im Vordergrund. Für Dein Baby geht es hier um die Erforschung neuer Welten. Mit unterschiedlichem Spielmaterial werden zum Beispiel das Fühlen, Hören und Erkennen gefördert. Auch soziale Kompetenzen kann Dein Kind hier erwerben: Streichel-, Schaukel- und Krabbelspiele fördern das Miteinander. Für die Eltern geht es zudem um eine aufmerksame Beobachtung des eigenen Kindes. Dadurch lernst Du Dein Kind besser kennen und kannst die individuellen Bedürfnisse besser einschätzen.

 

Ein FenKid-Kurs bringt Dir mehr Information und Wissen über die Entwicklung und Förderungsmöglichkeiten Deines Kindes. Er fördert die Sinne und Fähigkeiten Deines Babys und bietet Dir Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern und Experten.

 
Bei FenKid dreht sich alles um die drei Ks: Kommunikation, Kooperation und Kompetenz.

  • Mit Kommunikation ist gemeint, dass Du Dein Kind an allen Deinen Schritten teilhaben lässt. Ein Beispiel ist, dass Du Deinem Kind beim Anziehen und Wickeln erzählst, was Du gerade tust, oder Dein Baby ansprichst, bevor Du es hochnimmst.
  • Kooperation bedeutet, dass Du Dein Kind mitmachen lässt. Schon bei der Säuglingspflege kannst Du Dein Baby fördern, indem Du ihm Zeit gibst mitzuhelfen. Dadurch kann es sich nach eigenen Kräften beteiligen. Das Wie und Wo lernst Du im FenKid-Kurs.
  • Im Sinne des FenKid Konzepts bedeutet Kompetenz, dass Du Deinem Kind von Anfang an die Chance lässt, etwas selbst zu erarbeiten. Dein Kind soll frühzeitig die Chance haben, die Welt selbstständig zu entdecken und Erfahrungen alleine zu sammeln. Gibst Du Deinem Kind immer den Weg vor, kann es keine Eigenständigkeit entwickeln.

Themen im FenKid-Kurs können sein:

  • Die neue Lebenssituation als Familie und Paar
  • Wie bewältige ich meinen Alltag mit Kind?
  • Wie fördere ich mein Kind am besten?
  • Was ist für mich wichtig? Was ist unwichtig?
  • Was sind die Chancen und der Gewinn dieser Zeit?
  • Wann fängt Erziehung an?
  • Fragen rund um Ernährung, Pflege und Schlafen

Wann & Wo einen FenKid-Kurs machen?

  • Geeignet für: Babys ab dem 4. Monat.
  • Zeit: Unser FenKid-Kurs geht über 7-10 Treffen, die 75 min dauern. Manche Eltern besuchen mit ihren Kindern bis ins dritte Lebensjahr einen FenKid-Kurs.
  • Kosten: Die Kursgebühren für unsere FenKid-Kurse liegen bei jeweils 10€ für pro Termin á 75 min.

Aktuelle Termine für die Gruppen 2016 - Beginn der neuen Gruppen im Mai 2016

  

Kurs 1: Donnerstag 10:00 - 11:15 Uhr        

 

Kurs 2: Donnerstag 11:45- 13:00 Uhr         

     

Achtung:

Die Gruppen sind nach Alter gestaffelt, daher keine Wunschzeiten möglich

Es gibt in jeder Gruppe noch freie Plätze, bitte per Mail mit Adresse anmelden, Ihr bekommt eine Anmeldung zugeschickt, und erst nachdem diese wieder bei Christiane ist und nach Überweisung der Kursgebühr ist Eure Anmeldung verbindlich.

Anfrage zur Kursanmeldung gerne per Mail

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.